Dermatologie  >  Infektionserkrankungen der Kutis  >  Erkrankungen durch Bakterien  >  Primär bakterielle Infektionen der Haut (Pyodermien)

 
Medicle Datenbank: Erysipel
 

 Symptome und Befunde
 

Im Vordergrund steht die charakteristische landkartenartige scharfe Begrenzung der dunkelroten Verfärbung ("Rose") mit zungenförmigen Ausläufern. Der betroffene Hautbereich ist schmerzhaft, ödematös, tiefrot und induriert ("Orangenhaut").

Bei zunehmenden Schweregrad auch Blasenbildung (Vesiculae oder Bullae), Hämorrhagien (nicht wegdrückbare Rötung), Gangrän, Phlegmone. Keine Eiterherde.

überall möglich, am häufigsten sind:

  • untere Extremität (70-80%) Gesicht (5-20%, früher relativ häufiger, auch bilateral)

  • Hohes Fieber (bis 40)
  • Schüttelfrost
  • Tachykardie
  • geschwollene Lymphknoten
  • schnelle Verschlechterung des AZ